Home - Aktuelles
DAS TEAM 2016-17
Aktuelle Saison
Denk Mal - unser Zuhause
Termine
Shamrock Gästebuch
18.Einzelvereinsmeisterschaft
Saison 2015-16
Das Shamröckchen
=> Shamrock Diaries
=> Anekdötchen
=> Biographie
Ehrenspielführer
Ehemalige
Fachbegriffe
Trainingsspielchen
Shamrock Bilder
Archiv
Main
Wir schreiben das Jahr 2010 und es wird Zeit eine Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte für alle die damals dabei waren und sich noch Erinnern. Besonders aber auch für jene, die nicht dabei sein konnten, weil das Ganze schon lange her ist. Die Geschichte spielt in einer Zeit als ein Viertel der heutigen Mannschaft noch nicht geboren war. Zu der Zeit hielt man TOPS für eine Abkürzung des Namens der Fernsehsendung Top of the Pops und dachte nicht im Traum daran das sich dieses TOPS rund 2 Meter über dem Boden befindet und äusserst schwer zu treffen ist. Sie spielt in einer Zeit wo man nicht ahnen konnte das man irgendwann einmal, alle zwei Wochen, 3-5 LEGS lang über eine Latte stolpert die sich OCHE nennt, ( übrigens ich dachte das LEGS im Englischen Beine bedeutet , naja man lernt nie aus ) sich in Kneipen rumtreibt wo alte Unterhosen die Wände „verschönern“ und sich das Bier von zuhause mitbringt, damit man nicht verdurstet.
In einer ganz anderen Zeit also.
 
 
 
 
Der Anfang
 
 
Es war im Jahre 1984, da brachte ein Arbeitskollege vom Iceman ein paar Dartutensilien mit auf
die Arbeitsstelle. Der Arbeitskollege, nennen wir ihn Henning E., spielte in einem Dartverein. Die Dartscheibe wurde an einem Ersatzteilregal aufgehangen und in der Mittagspause ging das Erklären des Spiels und die ersten Wurfversuche los. Das Spiel war für den Iceman vollkommen neu und wollte so gar nicht klappen , aber das Interresse war geweckt. Der Kollege lud den Iceman zu sich nach Hause ein, um ein wenig zu trainieren. Gesagt, getan! Im nächsten halben Jahr wurde Donnerstags nach der Arbeit bei Henning im Schlafzimmer trainiert, das der Putz nur so von der Wand spritzte, denn es dauerte sehr lang bis der Iceman das Board mit allen drei Darts getroffen hatte.
Dann kam die Zeit das der Iceman dem Lizard von der Sache erzählte. Dem Lizard gefiel die Idee das Dartwerfen zu lernen. Der Henning verkaufte den Beiden ein gebrauchtes Board und drei Sets Dartpfeile. Eins von diesen Dartsets (die BOLLERMÄNNER 26g Messing) wurde von Mr.Freeze noch in der Saison 2008/09 im Ligabetrieb geworfen und in der Saison 2009/10 wird the Force mit den Bollermännern die Feinheiten des Dartspiels erlernen. Ein zweites Set ( 22g Messing )wird von the Arrow immer noch geworfen.
Das Dartboard wurde im Jugendheim des CVJM Odenkirchen aufgehangen. Man traf sich damals Dienstagsabends um ein bischen Spass zu haben. Teilnehmer der Gruppe u.A.: Mrs.Freeze, Urgent ,Lizard ,Iceman u.v.a.m. So gingen während der Gruppenabende die Versuche weiter das Board zu treffen und die Regeln zu Lernen. Vorallem aber hat keiner mehr so Rechnen müssen ,was den Spielfluss unheimlich bremste. Als uns die Möglichkeit, dort zu Werfen, verwehrt wurde haben wir das Board in Lizard’s Partykeller aufgehangen, sehr zum leidwesen des Nachbarn zur Rechten. Lizard und Iceman hatten schon etliche Abende damit verbracht endlich mal einen guten „Satz“ aufs Board zu Zaubern,als sie die Vorbereitungen trafen für ein neuerliches Event. Mit geistigen Getränken im Schlepptau kamen sie die Einfahrt hoch und der Nachbar kam ihnen entgegen.
„ Nah gibts heute wieder eine Pockparty ?“   raunte er uns im vorbeigehen an.
Sie schauten sich an und konnten sich beim besten Willen nicht vorstellen was Er gemeint hat.
Sehr viel später, nach vielen vielen Dartturnieren, kam ihnen in den Sinn das Lizard’s Keller mit Rigipsplatten auf Holzlattung verkleidet war! Jeder kann sich sicher denken was der Hohlraum hinter den Platten für eine schallverstärckende Wirkung hatte. Für den Lieben Nachbarn muss es sich angehört haben als wenn sie mit dem Feustel gegen dieWand geschlagen hätten. Denn zwei Etagen höher lag die Familie H. mit dem Kopf zu dieser Wand im Bett.
 
Falls SIE lieber Herr H. jemals diese Zeilen lesen sollten , möchten wir uns Entschuldigen und uns bei Ihnen für Ihre Gutmütigkeit bedanken.
 
 
 
 
 
Die Tradition
 
Im Laufe des Jahres 1989 wurde dann aufgerüstet. Bei Dartsport Kamper (soll keine Schleichwerbung sein ) erstanden Lizard , Iceman und ein Kumpel namens Achim B. richtige Darts. Es wurden immer mehr Bekannte, Freunde und Verwandte mit dem Dartbazillus angesteckt. Es geschah zu der Zeit das Lizard und Iceman in derselben Firma ihren Lebensunterhalt verdienten. Am 27. 12 .1990 begab man sich mit etlichen Arbeitskollegen nach Düsseldorf in die Altstadt. Dort blieb man auf Rat von unseren beiden Helden in einem Irish Pub hängen, denn merke „ man geht nicht mehr ohne „. Wie in jedem anständigen Pub hingen dort auch Dartboards und so wurde ein geplanter Saufabend doch noch zu etwas nützlichem umgepolt. Die anderen Kollegen waren sehr angetan von dieser Art der Freizeitbeschäftigung und so wurde dieser Termin ein fester Bestandteil der Weinachtsfeier bei dieser Firma.  Da alles was bei uns mehr wie einmal stattfindet zu einer Tradition wird , haben wir diesen Anlass beibehalten. Heute versuchen wir natürlich so viel wie möglich von unserern Spielern zusammenzubekommen und treffen uns dann im DenkMal ( woanders wäre ja auch Blödsinn ) um ein schönes Turnier stattfinden zu lassen.
 
 
Die Einzelmeisterschaft
 
 
Im Laufe des Jahres 1991 (der genaue Termin, April ?, ist nicht mehr bekannt ) wurde dann ein Einzelturnier veranstaltet. Teilnehmer waren : Stone, Groby, Lizard, Slush, Iceman und Achim B. So wie Ich als SHAMRÖCKCHEN die ganze Sache mitbekomman habe, war an diesem Abend jede Menge ACTION angesagt ( von wegen „ und Ich schlag Ihn doch „ ). Naja von den ganzen Diskussionen an dem Abend und dem leicht erhöhten Alkoholpegel, wovon wahrscheinlich auch der Score ein Wörtchen zu erzählen hätte,( es hiess damals schon von Krampf über Kampf zum Sieg ) hat es letztendlich doch GROBY geschafft das Turnier zu gewinnen. Nach endlosem gegenseitigen Anschreiens hat es Achim B. bis heute nicht akzeptiert dass ihn DER besiegt hat. Jeder der nicht weiß was gemeint ist der kann sich unter der Rubrik Dart Einzel ( und Dart Doppel ) alle Daten ,die noch vorhanden sind anschauen. Es geht hier wie so oft um ein Leg.
Damals hat sich der Iceman geschworen so etwas NIE wieder zu veranstalten. Gut das dieser Schwur nicht lange Stand gehalten hat. Im April 1992 organisierte Lizard & Iceman das 2. Darteinzelturnier. Wenn der Iceman ,der ja Statistik als eins seiner Hobbys angibt, da schon gewusst hätte was sich aus dieser Sache entwickelt, wäre er sicher liebevoller mit dem Aufschrieb umgegangen und hätte ihn nicht ausversehen in den Papierkorb geworfen (heute würde man diese Sachen ja einfach wieder neu „Laden“ oder so ). Das einzige was der Iceman mir berichtet hat war, das LIZARD das 2. Einzelturnier gewonnen hat.
 
Besonders hervorzuheben sei das 10. Einzelturnier , am 31.03.2001 weil hier mehrere Superlative passiert sind.
 
Erstens: Es waren 16 Spieler am Start ! auf 2 Boards !!!
 
Zweitens: Es waren drei Vierergruppen schneller fertig als eine !!!
 
Drittens: Der Einzelmeister hieß nach vielen Anläufen erstmalig und mehr als verdient
 Peter „the WIRE „ H.
 
Viertens: An dem Abend hat Peter ( jedenfalls für mich ) nicht nur seinen internen Namen bekommen , sondern wurde uns ( auch zu Recht ) von der Hausherrin die GELBROTE Karte gezeigt. Das hiess Darten JA , aber nur noch höchstens 8 Teilnehmer. Es hatte halt alles überhand genommen. Wenn um halb 3 Nachts der letzte Dart fällt dann muss man einfach sagen das geht an zwei Scheiben nicht mehr. Aber wie sollte man irgendjemandem klar machen dass die Sache uns über den Kopf gewachsen war und derjenige nicht mehr dabei sein durfte.
Nichtsdestotrots war es ein sehr schöner Abend für MICH , denn damals spürte ich schon das da mehr passieren könnte.
So wurden die Nächsten Turniere wieder im Jugendheim des CVJM Odenkirchen veranstalltet (an 4 Boards ).
 
Alle weiteren Tabellen , so hat der Iceman es mir versichert, sind dann unter der entsprechenden Rubrik nachzulesen. ( irgendwann )
 
 
 
So ein Zufall oder das 1. Doppelturnier (und weitere)
 
Wir schreiben den, 23.12.92 und Lizard & Iceman hatten sich in der heimeligen Dartstube ein -geworfen und MUT angetrunken! Dann beschlossen sie „Downtown Odenkirchen „ zugehen , in die Höhle des Löwen, um ein paar Darts im Deutschen Haus zu werfen. Zu der Zeit bestritt der 1.DC Odenkirchen seine Heimspiele dort. Nach einem Bier an der Theke fühlten die Beiden sich „stark“ genug um es mit jedem aufzunehmen. Als sie ein Spielchen absolviert hatten ,betrat ein „Typ“ das Lokal ,in Tarnkleidung und Wanderstiefeln , der hier anscheinend bestens Bekannt war. Der ANDERE kam auch gleich zur Sache und forderte die Beiden heraus. Wetteinsatz war, Pro verlorenem Satz, 1 Bier.
Nachdem der ANDERE 6 Bier auf ihre Kosten getrunken hatte gesellte sich eine Doppelpartnerin zu Ihm. Same Procidre as eben. Nach weiteren verlorenen Bier (es waren wieder 3 für jeden ) und einem weiteren Spiel ( ohne wetteinsatz ) verliessen die Beiden völlig entnervert das Lokal.
 
In diesem Zeitabschnitt begab es sich das der Iceman als zweites Hobby das TT-Spielen betrieb.
Dort traf er häufig den Urgent,Scar,und Wire( wer aufgepasst hat weiss wer gemeint ist ! ).
An einem schönen Sonntagmorgen als im tiefsten Schlaf der Iceman , von einem Telefonanruf (8.30 Uhr, Urgent ) geweckt worden ist , und um 10.00 Uhr in Puffkohlen sich erstmal richtig ausschlief,weil er erstens gar nicht spielen brauchte und zweitens die letzte Nacht wegen eines Dartwerfens sehr lang gewesen war, fragte Wire ob es nicht möglich wäre das er und sein Partner mal mitspielen könnte. So wurde im November 1994 das erste Dartdoppelturnier ausgerichtet. Iceman holte Wire von zuhause ab und mit ins Auto stieg ein bekanntes Gesicht. Nach kurzzeitigem Überlegen sprach der Andere den Iceman an ob man sich nicht kennen würde? Die Erlebnisse der damaligen Begegnung wurden an diesem Abend noch sehr vertieft und festgestellt dass man doch grundsätzlich auf einer Wellenlänge liegt. Ich brauche hier nicht grossartig zu erwähnen um wen es sich handelt ! Na um wen handelt es sich denn ? ANDY ? Richtig !
So wurde dieses Turnier noch ein wunderschönes Event und man verabredete sich zu mehr.
 
Das erste Turnier fand noch mit 4 Doppeln statt. Das zweite Turnier mit Sechs. Desweiteren wurden mehrfach Turniere im Keller mit 10 Doppeln ausgerichtet. Vom zweiten Turnier gibt es noch eine Besonderheit zu Berichten , weil nur 11 Teilnehmer anwesend waren entschloss sich Iceman in zwei Doppeln anzutreten, woanders unmöglich. So wurde er Erster und Dritter mit seinen jeweiligen Partnern. Desweiteren sind bei zwei Turnieren in Zwei Doppeln „3“ ( in Worten DREI ) Spieler am Start gewesen , erzählt sowas mal woanders und man erklärt euch für verrückt.
Es wurden immer mehr Spieler die an unseren Turnieren teilnahmen , irgendwer brachte immer noch jemand mit.
 
DKV-Spielbetrieb
 
Im Jahr 1999 liess sich Iceman von einem Arbeitskollegen ( TC ) überreden bei einem Ligaspiel zuzusehen. An diesem Abend fehlte beim Teamgame ein spieler und Iceman stieg ein und warf mit. Er warf unbekümmert und einen Sehrguten Score. Er beendete das Spiel mit  einem schönen zwei Dart Check. Es war das einzigste Spiel das das Queensteam an diesem Abend gewann. Der damalige Teamcaptain Hansi G. liess dann nicht mehr locker bis sich Iceman überreden liess das Anmeldeformular zu unterschreiben. Es war das viertletzte Spiel in dieser Saison. Beim vorletzten Spiel griff Iceman zum Erstenmal ins Geschehen ein , wie unter Anekdötchen nachzulesen sein wird. Am Ende dieser Saison wurde das Queensteam aufgelöst.
Für die Saison 2000/2001 wurde das Team Independence gemeldet. Den Posten des TC übernahm TC. (wer denn sonst ? ) Weitere Spieler waren Observer , Mighty Mike , Slaugther , Baddog und Dude. Bis zur Saison 2002/03 hatte der Iceman noch zwei Spieler ( Gustav, Otti ( Muddiver, Slush ) für diese Mannschaft rekrutiert. Während der Saison 2003/04 verliess Iceman das Team Independence wegen einiger Unstimmigkeiten.
 
 
Die Gründung
 
Am 08. 04. 2006 veranstaltete der Iceman ein Einzelturnier im DenkMal . Es waren 21 Spieler !!! anwesend, unter anderem auch Bernd J., genannt Gustav. Gustav kam an diesem Abend desöfteren darauf zu sprechen das es ihm im T.I. nicht mehr so richtig gefällt , weil er zu wenig Spiele machte. Er schlug vor doch eine eigene Mannschaft zu Gründen und zu Melden. Iceman sagte zu ihm :“ Wenn Du mir 10 Leute bringst die dabei mitziehen , mach ich den Tc“. Es wurden 12 die sich an diesem Abend bereit erklärten mitzumachen. Also wurde gemeldet und bis zum Meldeschluss kamen noch 8 weitere Spieler dazu. Gustav war nicht dabei weil er nun doch , mangels Masse , Spielpraxis erhielt.
Von den Aussenstehenden konnte und kann das fast keiner verstehen. Aber warum mehrere Mannschaften melden wenn es auch mit einer geht !   UND ES GEHT !
Wie ihr ja sicher wisst haben wir in unserer 4. Saison die 30er Marke geknackt. So etwas funktioniert aber auch nur mit ganz besonderen Leuten , wo der eine auch mal zugunsten eines Anderen aufs Spiel verzichtet und wenn jemand nach 1-2 Jahren mal wieder dabeisein kann , dann darf der oder sie auch Einzel + Doppel spielen ohne das man irgendwen meckern hört.
 
Das ist das Besondere an dieser Mannschaft !!!
 
 
 
 
 
 
 
 
 

53967 Besucher (204564 Hits) waren bereits hier!
10.06.2017 17.00 Uhr Vereinseinzelmeisterschaften